Branding

Teile diesen Beitrag

Was ist „Branding“

Der Begriff Branding wurde ursprünglich in der Viehzucht verwendet, bei der Rinder zur Kennzeichnung gebrandmarkt wurden. Das Branding als Marketingtool erfüllt dabei eine ähnliche Funktion: Durch gezielte Marketingmaßnahmen drückt ein Unternehmen seiner Marke sozusagen einen Stempel auf, der ihren Wiedererkennungswert steigert und lange in den Köpfen der Verbraucher bleibt.

Durch Branding wird versucht, die Marke mit einem Image – einem Bild, das Konsumenten vor Augen haben, wenn sie mit der Marke in Berührung kommen – zu einem Aushängeschild des Unternehmens zu entwickeln. Hierfür wird diese mit bestimmten Botschaften (Slogans, Claims), Bildern und Emotionen verknüpft, mit denen sich der Konsument identifizieren kann. So soll der immaterielle Wert dieser Marke gesteigert und Vertrauen sowie eine Kundenbindung entwickelt werden.

Bevor eine Marke jedoch aufgebaut und mit einem Image versehen werden kann, müssen ein Produkt und eine Idee, die mit diesem verknüpft werden soll, vorhanden sein. Hierbei muss es sich nicht einmal um ein „kaufbares“ Produkt handeln – eine Person, ein geografischer Ort oder auch ein Unternehmen können ebenso „gebrandet“ werden. Dem Produkt werden dann im Zuge des Brandings bestimmte Eigenschaften zugeschrieben, damit sich die Idee im Kopf des Konsumenten festsetzen kann. Ein ansprechendes Design und Logo, Jingle oder Slogan, die im Kopf bleiben, und nicht zuletzt ein leicht zu merkender Name tragen maßgeblich zum Wiederkennungswert bei.

Welche Ziele verfolgt das Branding?

Ziele des Brandings sind in erster Linie die Abgrenzung von den Produkten der Wettbewerber sowie der Gewinn von loyalen Kunden. Dies kann allerdings nur geschehen, wenn sich sowohl Marke als auch Image in den Kopf des Konsumenten einbrennen und er bevorzugt Produkte der Marke wählt, da er hiermit Qualität und bestimmte Emotionen, Assoziationen oder Botschaften – wie etwa ein gewisses Lebensgefühl – verbindet. Sobald der Konsument mit der Marke in Berührung kommt, sollen sofort alle diese Elemente des Brandings abgerufen werden. Durch ein erfolgreiches Branding entwickelt der Kunde einen emotionalen Bezug zur Marke – durch Identifikation oder Gewöhnung.

Quelle: https://www.fuer-gruender.de/wissen/unternehmen-fuehren/marketing/branding/

WEITERE BEITRÄGE FÜR DICH

chriscorp online marketing checkliste

CHECKLISTE

Das brauchst Du kurz-, mittel- und langfristig in Deinem Online-Marketing-Mix, wenn Du das Internet als Wachstums-Booster nutzen möchtest! Je nachdem ob, Du schnell online gefunden, Leads generieren, Umsätze im Onlineshop oder eine langfristige Kundenliste auch online aufbauen möchtest.

chriscorp online marketing checkliste